Britta Schönhofen

 

Tel.: +49 (0) 172 98 322 55

 

Mail: Info@Pfotenalarm.de



test

Personensuche - Mantrailing

Wir könnten „nasentechnisch“ niemals das leisten, wozu unsere Hunde im Stande sind. Dennoch bleibt eine schwere Aufgabe uns überlassen: unsere Hunde auf der Spur lesen zu lernen.

Das ist Teamarbeit, dass schweißt zusammen - und wen einmal das "Trailfieber" gepackt hat, der kommt so schnell nicht mehr davon los!

Da bei der Personensuche die Duftmoleküle der Zielperson gesucht werden und nicht die Bodenverletzungen wie bei der Fährtenarbeit, kann unter Umständen eine Suche noch nach einigen Tagen, unter besten Gegebenheiten, sogar nach Wochen erfolgen. Die Geruchsaufnahme erfolgt über einen Gegenstand der gesuchten Person (Geruchsträger).

Bei dem Begriff Mantrailing (Personensuche) denken einige, es handelt sich um einen neuen Trend aus Amerika. Doch weit gefehlt! Aufzeichnungen belegen, dass bereits 1473 Hunde in der Personensuche in Deutschland eingesetzt wurden.

Wir trainieren zwei Mal pro Woche aus Spaß an dieser zeitaufwendigen Sportart. Auch wenn unsere Hunde eine gute Ausbildung genießen und auf höchstem Niveau arbeiten - hat unser Team sich entschieden, keine Einsätze zu laufen.

Ab 2016 bieten wir zahlreiche Fortbildungen sowie erstmalig Püfungen für alle an, die Personensuche freizeitmäßig betreiben.

Über den Austausch mit anderen Gruppen freuen wir uns sehr!

 

Navigation